grillparty

Grillparty - Tipps für eine gelungene Grillfeier


Jetzt wird es heiß! Schmeißen Sie eine Party im Freien und heizen Sie den Rost an. Überraschen Sie Ihre Gäste mit raffinierten Köstlichkeiten vom Grill.


Endlich ist der Sommer da und mit ihm auch laue Abende, die zum Feiern unter freiem Himmel einladen. Jetzt ist die ideale Zeit um Freunde einzuladen und ihnen ein besonderes Open-Air-Erlebnis zu bieten. Mit knusprigen Gaumenfreuden vom Grill fällt das besonders leicht, denn mit einfachen Rezepten und ein wenig Vorbereitung wird ihre Grillfeier zur unvergesslichen Sommerparty.

Partyvorbereitungen

Die richtige Planung ist das A und O für ein gelungenes und für die Gastgeber möglichst stressfreies Fest. Als erstes legen Sie fest, wieviele Gäste sie einladen können und wollen. Das hängt in vor allem davon ab, wieviel Platz Sie auf der Terrasse, Balkon oder im Garten haben. Steht fest, wieviele Freunde ihre Einladung annehmen, kann der Einkaufszettel angelegt werden.

Als Getränke sollten Sie Wasser, Fruchtsaft, Wein und Bier besorgen und einkühlen. Bitte denken Sie auch an die passenden Gläser und genügend Geschirr und Besteck.

Und dann steht schon die wichtigste Frage an: Mit welchen Köstlichkeiten möchten sie den Gaumen ihrer Gäste verwöhnen?

Beliebte Grillspezialitäten

Heiß geliebt und würzig sind die knusprigen Fleisch und Fischgerichte vom Grill. Mariniertes ist besonders lecker und verströmt einen intensiven Duft, der einem das Wasser im Mund zusammenlaufen lässt.

Hier ein paar Vorschläge:

Chilikoteletts werden ca. 6 Stunden in eine Marinade aus Zwiebeln, Chilischote, Zucker und Tomatensaft eingelegt und mit gegrillten Apfelscheiben serviert.

Sparerips mit Salz und Pfeffer würzen und mit einer Mischung aus passierten Tomaten, Honig und Tabascosauce einstreichen

Lachsfilet salzen, mit Zitronensaft beträufeln und mit zerdrücktem Knoblauch einreiben. Zum Schluss mit Dill bestreuen

Lammscheiben mit Rosmarin, Knoblauchzehen, zerstoßenen Wacholderbeeren und Pfefferkörnern einreiben. Dann mit einer Mischung aus Olivenöl und Senf bestreichen

Putenbrust in Würfel schneiden und auf Schaschlikspieße stecken. Anschließend mit Currypulver vermischtem Öl einstreichen. Dazu schmecken gegrillte Ananasscheiben zum dahinschmelzen (extra Tipp: Ananasscheiben mit Ingwerpulver bestäuben und mit Sonnenblumenöl bepinseln).

Als Beilage schmeckt Gemüse vom Grill hervorragend

Zucchini in ca. 1cm dicke Scheiben schneiden, mit Gewürzsalz und Olivenöl bestreichen und ca. 1 Minute pro Seite grillen

Austernpilze mit einer Mischung aus Olivenöl, Zwiebeln, Knoblauch und frischem Salbei beträufeln und auf der Alu-Grillpfanne ca. 8 Minuten grillen

Bei Gemüsepäcken wird gewürfeltes Gemüse in Alufolie versteckt. Ein Pesto aus Basilikum, Pinienkernen, Olivenöl und Parmesan würzen das gesunde Päckchen.

Dazu reicht man am besten noch Brot und verschiedene Salate. Nudelsalat, Kartoffelsalat oder gemischte Blattsalate sind für das Grillfest passende Begleiter.

Auch Würzsaucen dürfen auf dem Tisch nicht fehlen. Ob selbstgemachte Chutneys und Saucen oder Ketchup aus dem Supermarkt - ein bisschen Auswahl darf es hier schon sein.

Ideen für die Tischdekoration

Pfiffige Dekorationen sorgen für eine gute Stimmung. Für die Sommerparty bietet sich zum Beispiel das Thema "Südsee" an. Um das passende Flair herzustellen genügt es schon, ein paar Teller oder Glasvasen mit Sand zu füllen und obenauf ein paar Muscheln aus dem letzten Urlaub oder dem Dekoladen zu streuen. Dazwischen einige Teelichter und Servietten mit Strandmotiven und fertig ist der Südseezauber. Oder sie stellen Ihre Grillfeier unter das Motto "Mediterran". In diesem Fall stellen sie ein paar Gewürztöpfe mit frischem Oregano, Rosmarin und Basilikum auf den Tisch und drapieren dazwischen mit Gewürznelken gespickte Zitronen. Schon fühlt man sich wie in Italien!

Richtig Grillen

Gerne übernehmen die Männer den Platz vor dem Grill und schwingen oft mit Begeisterung die Grillgabel. Was aber so einfach aussieht ist doch eine Kunst. Denn auch hier gibt es wichtiges zu beachten, damit das Grillgut saftig und aromatisch bleibt:

Beim Holzkohlegrillen muss man mit einer Anheizzeit von ca. 45 Minuten rechnen. Erst wenn die Holzkohle richtig durchgeglüht ist und eine weiße Ascheschicht auf den Kohlen sichtbar wird, ist der richtige Zeitpunkt um den Rost aufzulegen (erst jetzt, sonst verrußt er). Erst dann kann man die Grilladen auflegen. Die Grillzeit hängt von der dicke und Beschaffenheit des Fleisches ab. Koteletts werden ca. 12-15 Minuten auf jeder Seite gegrillt, Filets nur etwa 4 Minuten pro Seite. Für Gemüse ist eine Richtzeit von ca. 2 Minuten pro Seite empfehlenswert.