Ausreichend Schlaf macht schön, schlank und gute Laune

Besseres Aussehen, ein schlanker Körper und gute Stimmung ist auch ohne großen Aufwand zu haben. Für Schönheit und Wohlbefinden sorgt ausreichender Schlaf.

Für gutes Aussehen, eine schlanke Figur und schöne Haut wird oft viel Zeit und Geld investiert. Häufig lohnt sich das auch, aber wenn man mit dem Ergebnis nicht zufrieden ist, wird der Frust doppelt groß. Dabei sind oft gar keine teuren Cremes, Diätprodukte oder ein hoher Zeitaufwand nötig, um schlank zu bleiben und gut auszusehen. Ausreichend Schlaf kann in Sachen Schönheit eine Menge leisten und für eine gute Stimmung sorgt er auch.

Ausreichend Schlaf – Schönheit für Haut und Haare

Wer nach durchwachter Nacht in den Spiegel schaut, sieht sofort, was Schlafmangel mit dem Aussehen macht: zerknitterte, fahle Haut, dunkle Augenringe und hängende Haare. Langfristig führt Schlafmangel zu Falten im Gesicht. Eine ausreichende Schlafdauer von acht Stunden gehört daher zu den Schönheitsgeboten für Fotomodelle. Und das hat seinen Grund: die Regeneration der Haut läuft in der Nacht auf Hochtouren. Zellerneuerung und Kollagenaufbau sind jetzt angesagt. Die Haare wachsen und profitieren ebenfalls von den körpereigenen Reperaturmechanismen während der Nacht. Haarkuren und regenerierende Pflegecremes entfalten deshalb abends und in der Nacht am besten ihre Wirkung und können Haut und Haare unterstützen.

Ausreichend Schlaf hilft beim Schlankbleiben

Wer nicht genügend Schlaf bekommt, nimmt leichter zu. Das haben mehrere wissenschaftliche Studien eindeutig gezeigt. Kurzschläfer mit 5 – 6 Stunden Schlaf haben demnach ein höheres Risiko, Gewicht zuzulegen als Normalschläfer mit 7 – 8 Stunden Schlaf. Ursache sind die Hormone, die das Hunger- und Sättigungsgefühl steuern. Sie geraten bei Schlafmangel durcheinander, was zu vermehrtem Appetit und Hunger führt. So steigt das appetitanregende Hormon Ghrelin im Blut an, während gleichzeitig das sättigungsvermittelnde Hormon Leptin sinkt.

Die so genannte Dr. Pape-Diät bezieht sich auf diesen Bio-Rhythmus der Hormone und wirbt mit dem Versprechen „Schlank im Schlaf“ werden zu können. Neben ausreichendem Schlaf beinhaltet diese Trennkost-Diät die Anleitung, welche Nahrungsmittel zu welcher Tageszeit gegessen werden dürfen. Damit wird die Fettverbrennung während des Schlafes optimal genutzt.

Eine Stunde Extra-Schlaf am Tag soll etwa 100 Kalorien einsparen. Trotzdem muss man nicht mehr schlafen als man für sein Wohlbefinden braucht. Das ist auch nicht ratsam, denn ein Schlafüberschuss steht ebenfalls im Verdacht, eine Gewichtszunahme zu fördern.

Ausreichend Schlaf sorgt für gute Laune

Ausreichender Schlaf und gute Stimmung stehen miteinander in engem Zusammenhang. So wirkt sich die Schlafdauer auf die allgemeine Stimmungslage aus und diese umgekehrt auf den Schlaf. Chronischer Schlafmangel kann nicht nur zu Müdigkeit und Gereiztheit führen, sondern ebenso auch zu Depressionen.

In einer Studie mit Jugendlichen konnten kanadische Schlafforscher bestätigen, wie ausgeprägt die Schlafdauer mit einem Depressionsrisiko einhergeht. Es ist bei Jugendlichen, die fünf Stunden oder weniger pro Nacht schlafen um 71 Prozent höher als bei Gleichaltrigen, die acht Stunden pro Nacht schlafen.

Depressionen sind aber umgekehrt auch die Ursache für Schlafprobleme, die entweder in übermäßigem Schlaf oder in Schlaflosigkeit zum Ausdruck kommen.

Für Menschen, die ständig gereizt und schlecht gelaunt sind, kann es daher ratsam sein, die eigenen Schlafgewohnheiten zu überdenken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.