banane

Die Banane - mit Vitaminen und Mineralien die Gesundheit schützen


Die gelbe Frucht sollte bei etwa 12° gelagert werden. Bananen sind sehr kälteempfindlich, sie können daher nicht im Kühlschrank aufbewahrt werden. Wenn sie noch zu grün zum Verzehren sind, kann man Bananen mit einem Apfel oder mit einer Tomate für ein paar Stunden in Zeitungspapier wickeln. Die Bananen werden dann schnell gelb, da Apfel oder Tomate Äthylen - ein natürliches Reifungsgas - abgeben. Die Banane beinhaltet schnelle Fitmacher (Fruchtzucker) und kontinuierliche Energiespender (Stärke). Bananen sind reich an Vitaminen, Mineralien und Ballaststoffen. Da sie kaum Fett enthalten, machen sie satt, aber nicht dick. Wer Bananen isst, regt zusätzlich den Botenstoff Serotonin an, welcher für gute Laune sorgt, da er "Glückshormone" anregt. Dazu kommt jede Menge Magnesium, was für gute Muskelfunktionen sorgt. In Kombination mit bestimmten anderen Vitaminen und Mineralstoffen kann die Schutzwirkung der Banane noch erheblich verstärkt werden.


Bananen mit Nüssen und Müsli

Nussfette wirken der Arterienverkalkung entgegen, wodurch Herz und Gefäße geschützt werden. Dies kann durch Vitamin B6 und Kalium, beides in Bananen enthalten, noch verstärkt werden. Man kann täglich zur Banane eine Hand voll Hasel- oder Walnusskerne knabbern. Ein Power-Frühstück kann aus einer Schale Vollkornmüsli mit Milch oder Joghurt zusammen mit einer Banane bestehen. Hier kommen Anti-Stress-Vitamine mit Aminosäuren zusammen, die uns wach und leistungsstark machen.

Bananen mit Milch und Quark

Ein Glas Bananenmilch, bestehend aus 250 Milliliter Milch und einer halben pürierten Banane, 30 Minuten vor dem Zu-Bett-Gehen ist ein gutes Schlafmittel. Die beruhigenden B-Vitamine der Banane in Verbindung mit Milcheiweiß regen die Produktion des Proteins an, welches Menschen mit Schlafstörungen zum Einnicken fehlt. Gesichtsmasken mit Bananen und Quark wirken Falten und müder Haut entgegen, weil die Fruchtsäuren die Poren verfeinern und Milcheiweiß straffend wirkt und so Falten beseitigt. Hierzu verrührt man eine weiche Banane und 100 Gramm Sahnequark, trägt die Masse gleichmäßig auf das gereinigte Gesicht auf und lässt sie einziehen. Nach zehn bis zwölf Minuten kann man alles lauwarm abspülen.

Bananen mit Apfel und Joghurt

Für ein starkes Immunsystem, vor allem im Winter, sorgt die Obst-Kombination Apfel und Banane. Hier entsteht eine unschlagbare Mischung sämtlicher Vitamine und Mineralstoffe, die das Immunsystem stark machen. Am besten, man isst je einen Apfel und eine Banane morgens und abends. Auch für eine gesunde Darmflora sollte gesorgt werden, da im Darm ein großer Teil des Immunsystems sitzt. Nur wenn die Darmflora in Ordnung ist, kann auch die Immunabwehr funktionieren. Ein Mix aus Joghurt (Milchsäurebakterien) und Bananen kann Abwehrkräfte dort anregen. Dazu kann man 125 g Naturjoghurt und eine halbe Banane pürieren und essen.